Open-Air Wochenende

Samstag 17.7. und Sonntag 18.7.2010
Dorfplatz Wimmental

Montag 19. Juli.2010
von Karin Freudenberger

Furioses Konzert auf dem Dorfplatz

 

Weinsberg - Das Motto des Jubiläumsjahres des Gesangvereins Urbanus Wimmental heißt "100 Jahre − 100 Lieder". Nach dem Konzert in der Heilbronner Harmonie im April hat der Verein jetzt offiziell in der neu gestalteten Wimmentaler Dorfmitte gefeiert. Zu den angekündigten 100 Liedern fehlten zwar noch einige Melodien, doch das Publikum feierte trotzdem jede Darbietung enthusiastisch.

 

Vielfalt  Die Urbanus-Sänger hatten zu ihrem Fest befreundete Chöre eingeladen. So erlebte das Publikum einen bunten Abend, der in seiner Vielfalt beeindruckend war. Lediglich die Technik spielte den Veranstaltern gelegentlich einen Streich, was aber der kurzen Aufbauphase geschuldet war. Immerhin hatte die als Open Air geplante Veranstaltung bis eine Stunde vor Beginn wegen Regens auf der Kippe gestanden. Zum Glück mussten die Sänger am Ende nicht in die Weibertreuhalle umziehen, sondern boten ihr außergewöhnliches Konzert in der heimeligen Kulisse der bunt angestrahlten, historischen Bausubstanz.
Den Auftakt gestalteten die Gastgeber passend zur Illumination mit "This little light of mine". Danach erschien eine Elf auf der Bühne −- allerdings nicht zum Fußball, sondern um die Tradition aufleben zu lassen. Ehrendirigent August Henle und sein Chor ließen "alle Brünnlein fließen" und besangen den "kühlen Grund".


Eine andere Tradition beim Urbanus ist die Freundschaft mit dem Liederkranz Reudern, die bis in die 50er Jahre zurückgeht. Aus dieser Zeit hatten die Sänger von der Alb den Titel "Heimatlos" mitgebracht, später forderten sie "Aber bitte mit Sahne". Bunte Glanzlichter setzten die Nachbarn vom Liederkranz Sülzbach mit ihrer Afrikashow. Dirigent Jan Riedel und Trommler Bafodé verwandelten den Dorfplatz in ein Township, wo die Gäste mitklatschten und mitsummten.


Perfekt dann auch der Auftritt der Young Generation. Der Nachwuchschor unter der Leitung von Martina Gerok und Sandra Rupp begeisterte nicht nur gesanglich, sondern auch mit perfekten Choreografien. Und das mit Auftritten als Blues Brothers, König der Löwen oder im Abba-Sound. Eine weitere Erfolgsgeschichte von Wimmentals Dirigent Uli Dachtler sind die Lyrocks aus Erlenbach. "Völlig losgelöst" präsentierten sie sich als musikalische Überflieger von Major Tom, himmelten den Mann im Mond an und starteten zum kalifornischen "Doo run run". Geballte Stille herrschte im Publikum, als Urbanissimo mit Solistin Bärbel Henle "Barcelona" zelebrierte und anschließend mit "Wir im Süden" das "kleine Volk, das die schönsten Kraftfahrzeuge herstellt", parodierte.

Finale Das finale Sahnehäubchen auf einen tollen Abend setzte das A-cappella-Ensemble MundARTmonika. Da erklangen imaginäre Trompeten, Posaunen, Panflöten oder Gitarren, es gab Beiträge für Schmusesong-Liebhaber und die vier exzellenten Stimmen sangen ein extra schräges "Happy Birthday" für die Gastgeber.
"Nach dem Auftritt der Lyrocks dachte ich schon, es gäbe keine Steigerung mehr, aber dann kamen doch noch mehr Höhepunkte", lobte Zuhörerin Annemie Marx das phantastische Konzert der Chöre. Und Rita Höpfer ergänzte: "Einfach toll diese Mischung aus Jung und Alt, klasse Liedauswahl und guter Choreographie."

Mittwoch 21.Juli 2010
von Roland Kress

"Happy Birthday" Urbanus Wimmental zum 100. Geburtstag
Gefeiertes Open-Air-Konzert in der Dorfmitte

 

Dem begeisternden Jubiläumskonzert in der Heilbronner Harmonie im "April vor rund 1000 Zuhörern ließ der Gesangverein Urbanus Wimmental am vergangenen Samstagabend auf der OpenAir-Bühne in Wimmentals Dorfmitte ein weiteres Highlight anlässlich seines 100. Geburtstags folgen. Zusammen mit den Gastchören präsentierten die Wimmentaler Chöre dem zahlreich erschienenen Publikum ein weiteres beeindruckendes Hörerlebnis. Bunte Lichterketten leuchteten in der Wimmentaler Ortsmitte, die Open-Air-Bühne wurde zum Schauplatz eines mitreißenden Konzerterlebnisses mit einem abwechslungsreichen Musikprogramm. "This little light of mine", gospelmäßig startete der Chor Urbanissimo mit seinem musikalischen Leiter Uli Dachtler in den Konzertabend. Nach einem von Chor fulminant gesungenen "Let me entertain you" hieß es Bühne frei für Ehrendirigent August Henle und den Traditionschor vom Gesangverein Urbanus. Mit gesungenen alten deutschen Liedtiteln wie "Am Brunnen vor dem Tore" oder "In einem kühlen Grunde" hatten auch sie den Geschmack des Publikums getroffen. "Super gesungen!", war es aus einer Zuhörerreihe zu hören. 


So ganz "heimatlos", wie es der besungene Liedtitel vom Liederkranz Reudern (bei Nürtingen) dem Publikum zu Gehör brachte, dürfte es den 30 Sängerinnen und Sängern in Wimmental dennoch nicht vorgekommen sein, da beide Vereine eine langjährige Freundschaft verbindet. 
Erinnerungen an die zurückliegende Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wurden mit dem benachbarten Liederkranz Sülzbach und seinem Dirigenten Jan Riedel wach. Zusammen mit Bafode Sournah an der Djembe sorgten die Sülzbacher mit ihren Liedvorträgen beim Publikum für echtes Afrika-Feeling.
"Mamma mia!" Nicht nur mit dem gesungenen Abba-Titel begeisterte der Nachwuchschor "Young Generation" um ihre Leiterinnen Martina Gerok und Sandra Rupp. Ein kurzer Ausflug in die Rocky Horror Picture Show und in das Reich des Königs der Löwen gehörte mit zu den Highlights des Abends. Mit klasse einstudierter Choreografie und vorgetragenem Gesang war den Jugendlichen der große Applaus des Publikums sicher.
"Rock around the dock". Elf Herren der "Lyrocks" aus Erlenbach um Chorleiter UIi Dachtier strapazierten die Bretter der Wimmentaler OpenAir-Bühne auf das Äußerste. Im atemberaubenden Rhythmus des Gesangs der Herren rockten selbst die zur Dekoration aufgestellten Bäume hinter den aufgestellten Strohmatten mit. Das Publikum war begeistert.
"Deutschlimd, gib nicht auf! Denn es gibt ein kleines Volk im Süden, das hat's ein kleines bisschen besser drauf!" Noch einmal zeigte sich der Chor Urbanissimo. Humorvoll brachten Sängerinnen und Sänger zum Ausdruck, dass das Schwabenvolk doch alles ein bisschen besser kann, und das in bestem Hochdeutsch.

 

Als "special Guests" präsentierten die Gastgeber das A-cappella Quartett mundARTmonica. "Wir sind vier Stimmen und vier Männer und bringen es auf den Nenner: Einfach a cappella!" Martin Renner, Robert Wanek, Timo Mühlbacher und Christian Schmierer waren der krönende Abschluss eines VierStunden-Programms, das jede Minute wert war gehört zu werden.

Vielen Dank an Roland Kress aus Ellhofen für die tollen Aufnahmen

Programm
Samstag 17.07.2010
ab 18:30 Uhr Einlass. Genissen Sie Speisen und Getränke
ab 19:30 Uhr OpenAir Konzert
                    verschiedene Gruppen & Chöre und die
                    Urbanus Chöre
                    Special Guests: mundARTmonica
                     Eintritt: Erwachsene  7,00 €
                                        bis 16 Jahre  5,00 €   
Sonntag 18.07.2010
    10:15 Uh   Festgottesdienst 
                    in der St.Oswald Kirche in Wimmental
                    mit Coro Allegro & Urbanissimo
im Anschluß  Mattinée auf dem Dorfplatz
                    Festreden & Ehrungen mit Urbanissimo
                    und dem Musikverein Sülzbach
     14:00 Uhr Kinderchor Urbanus Kids
bis 16:00 Uhr Unterhaltung mit dem MV Sülzbach
                    Sonntag  - Eintritt frei- 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Urbanus Wimmental 1910 e.V.