Jahreskonzert 2011

HeartChor

Samstag 9. April 2011
Weibertreuhalle Weinsberg

Montag 11.04.2011
Ausgabe Weinsberger Tal
von Karin Freudenberger

Superkonzert mit Familientreffen

 

Weinsberg Wenn der Gesangverein Urbanus Wimmental sein Jahreskonzert veranstaltet, strömt das Publikum. Auch dieses Mal waren viele Sangesfreunde neugierig, was sich unter dem Titel "Heart Chor" wohl verbergen würde. Eine Idee übrigens, die von Sänger Fritz-Peter Ostertag stammte. Zur Sache ging"s im Konzert allerdings nur mit äußerst anspruchsvoller Chorliteratur.
Junge Wilde Den Auftakt gestaltete der von Martina Gerok geleitete Kinderchor Urbanus Kids. Die 32 Kinder demonstrierten ihre Sangeskunst perfekt bei Kanon und Popmusik. Und sie zeigten mit coolen Sonnenbrillen beim Rumpelstilzchen-Blues auch, was showmäßig in ihnen steckt. Wie perfekt die Nachwuchspflege in Wimmental funktioniert, bewies das Ensemble Young Generation mit 29 Jugendlichen. Sie begaben sich auf die Spuren von Metallica oder der Blues Brothers und überzeugten dabei sowohl mit Gesang als auch Choreographie.
Mit der musikalischen Interpretation des Vaterunser in der afrikanischen Sprache Suaheli betraten die Sänger von Urbanissimo die Halle. Interessant dabei die langsam anschwellende Lobpreisung, die in fulminantem Gesang auf der Bühne endete. Nachdenkliche Töne folgten bei der Ballade vom "Baum des Lebens", wo viele Zuhörer staunten, dass als Texter Rolf Zuckowski eingeblendet wurde.
Weiter ging"s mit zwei Superhits aus DDR-Zeiten von den Puhdys und Karat. Als Einlage gab"s auch wieder einen Auftritt des Traditionschores. Unter Dirigent August Henle besannen sich zehn Sänger auf die Wurzeln von Urbanus mit den Titeln "Tanzen und springen" und "Wir lieben sehr im Herzen". Kenner erkannten natürlich auch, dass hier eine Art Henle-Familientreffen stattfand, denn immerhin gehörten 60 Prozent zur Familie.


Anspruch Wie vielfältig und professionell das Singen unter Dirigent Uli Dachtler ist, zeigten die beiden Parts aus Verdi-Opern. "La donna è mobile" und der Zigeunerchor aus "Troubador" brachten anspruchvollste italienische Klassik in die Weibertreuhalle.

Dam Dam für alle. Beim Klassiker der deutschen Schlager "Marmor, Stein und Eisen bricht" war auch das Publikum gefordert. Als Dachtler nämlich beim prägnanten "Dam dam" in Richtung Publikum dirigierte, erweiterte sich sein Chor spontan und begeistert um einige hundert Stimmen.
Zum Schmunzeln brachte Urbanissimo die Gäste mit der Schwabenhymne "Mir im Süden". Der Vergleich mit anderen Bundesländern gefiel, besonders die Aussage "Wir sind ein kleines Volk im Süden, das ein kleines bisschen besser drauf ist". Eng wurde es auf der Bühne, als zum Michael-Jackson-Hit "We are the world" sich auch die Kinder und Jugendlichen zu den 45 Aktiven dazu gesellten.
Dass der Chor nach diesem Finale natürlich noch nicht aufhören durfte, war bei frenetischem Beifall und Ovationen im Stehen schnell klar. Bärbel Henle als Solistin bei "Barcelona" sorgte für anhaltendes Gänsehaut-Feeling, das von der gefühlvollen Interpretation von "Die Rose" fast noch einmal getoppt wurde. Als schließlich die letzten Töne von "Wein nicht um mich, Argentinien" verklungen waren, waren sich alle Gäste einig, ein wundervolles Konzert erlebt zu haben.
Seit vielen Jahren schon ist beispielsweise Claudia Schwarz aus Grantschen Stammgast. "Es war grandios", lobte sie, "dieses Konzert ist stets das Highlight in unserem privaten Veranstaltungskalender."

Mittwoch 13.04.2011
von Roland Kress

Heart Chor - eine Abend mit hohem Unterhaltungswert

Gefühlvoll - mitten ins Herz. Entschlossen und temperamentvoll. So kündigte der Gesangverein Urbanus Wimmental sein Jahreskonzert an. Wie sich die Sangesakteure auf der Bühne in der sehr gut besuchten Weinsberger Weibertreuhalle präsentierten, das waren vier Chöre mit Herzblut, die dem Publikum einen musikalischen Leckerbissen servierten. 
"Es tönen die Lieder", mit frühlingshaften Melodien eröffneten die Urbanus Kids in ihren bunten Shirts unter der Leitung von Martina Gerok den Abend. Locker, cool und mit Sonnenbrille ausgestattet rockte der junge Sängernachwuchs zum bekannten CCR-Titel "Proud Mary" auf der Bühne. Auf seine Standfestigkeit wurde der Bühnenboden beim Auftritt der Young Generation geprüft. "Everybody needs somebody" - temperamentvoll zeigten sich die 30 Jugendlichen beim Liedtitel der legendären Blues Brothers. Stille in der Halle, Hörgenuss pur für das Publikum, als die Ballade "Nothing else matters" von der US-amerikanischen Band Metallica mit den einfühlsamen Stimmen der Nachwuchssänger erklang. Eine strahlende Dirigentin Martina Gerok war zu sehen - klasse gemacht! 

Beifall des "Publikums empfing die 45 Urbanissimo-Sänger mit ihrem Chorleiter Uli Dachtler, als sie die Bühne betraten. Ein breit gefächertes Liedrepertoire beginnend mit "Baba Yetu" und der Solostimme von Fritz-Peter Ostertag bildete den Auftakt in ein begeisterndes Gesangsevent. 
"Im Frühling zähl' ich ruhelos die Tage ... " beeindruckend der Vortag vom "Baum des Lebens". Gern gehörte musikalische Liedtitel wie "Alt wie ein Baum" und "Über sieben Brücken" mit den früheren DDR Kultbands Puhdys und Karat folgten. "Wir lieben sehr im Herzen", deutsches Liedgut präsentierte der Traditionschor unter der Leitung von August Henle. 
In einer facettenreichen Auswahl an Liedtiteln präsentierte der Chor Urbanissimo auswendig und in verschiedensten Sprachen gesungen seine Klasse. Den italienischen Opernmelodien von Giuseppe Verdi folgte ein amerikanisches "Walking in Memphis" und nicht zuletzt "This Train" in Erinnerung an Elvis Presley, dessen Konterfei auf der Großbildleinwand im Hintergrund des Chores eingeblendet wurde. 
"Wenn nicht jetzt, wann dann !" Erinnerungen an den Handball-WM-Erfolg 2007 wurden wach. Und dann war da noch das kleine Dorf im Süden, das immer noch ein bisschen besser drauf ist als der Rest der Republik. 
Am liebsten hätte man Uli Dachtler und den Chor nicht mehr von der Bühne gehen lassen wollen. Bärbel Henles Solostimme zu ,;Barcelona" begeisterte, nach "Wein nicht um mich, Argentinien" endete ein Abend mit großem Unterhaltungswert. 

Das Publikum erhob sich von seinen Plätzen und belohnte die Leistungen des Chores mit einem begeisterten Applaus. Heart Chor - vier Chöre mit Herzblut hatten für einen musikalischen Leckerbissen gesorgt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Urbanus Wimmental 1910 e.V.