Weihnachtskonzerte 2009

Donnerstag 17.12.2009 Kath. Kirche St. Josef Weinsberg
Sonntag 20.12.2009 Kath.Kirche St. Oswald Wimmental

Samstag 19.12.2009
Bericht und Bild von Karin Freundenberger

Adventsjodler und Krippengeschichte

Drei Chöre von Urbanus Wimmental singen in katholischer Kirche

 

Weinsberg - Musikalische Weihnachtsliteratur der vielfältigsten Art bot der Gesangverein Urbanus Wimmental beim Konzert seiner drei Chöre in der katholischen Kirche in Weinsberg. Den Auftakt gestaltete der Nachwuchs. 

Eifer Schon die Kleinsten ab vier Jahren waren mit Eifer dabei, als es beim "Still, stil, still" darum ging, das Publikum weihnachtlich einzustimmen. Wie unterschiedlich "Go tell it" interpretiert werden kann, bekamen die Zuhörer demonstriert, als zunächst die "Urbanus Kids" und später der große Chor ;,Urbanissimo" das Gospel sangen. Der ganz spezielle Wunsch der Wimmentaler Teenies hieß "Last Christmas", also übten die bei den Leiterinnen Martina Gerok und Sandra Rupp auch diesen Hit mit der Gruppe "Young Generation" ein. 
Die Aktiven starteten mit der österreichischen Komposition “Adventsjodler". International ging's auch weiter. Der lateinische Text "Totus tuus" wurde geschrieben für den Besuch von Papst Johannes Paul II in Warschau. Und beim ,,African Halleluja" setzte sich die musikalische Reise fort auf den schwarzen Kontinent. Mit einem beeindruckenden Solo glänzte Gabi Ostertag-Weller bei "Panis angelicus".
Eine Gemeinschaftsproduktion von Dirigent Uli Dachtier und Solistin Bärbel Henle war der Song "Licht", denn beide hatten das Lied komponiert beziehungsweise getextet.

Klassiker Eingestreut zwischen die Liedbeiträge waren Geschichten zur Geburt Jesu, die bei den Zuhörern ein Schmunzeln hervorriefen. Ein Experiment der besonderen Art wagte Dachtler bei ,,0 du fröhliche". Während das Publikum den Weihnachtsklassiker sang, "duellierte" sich der Chor gleichzeitig mit "Gloria". Eine interessante Klangvielfalt, bei der allerdings der Gesang von den Altarstufen deutlich lauter war. "Ich hatte das Gefühl, fast ganz alleine gegen den Chor anzusingen", meinte Zuhörerin Brigitte Ostertag angesichts ihrer relativ zaghaften Umgebung. 
Mit einem gemeinsamen "Macht hoch die Tür" ging ein feierliches Konzert zu Ende, das am Sonntag, 20. Dezember, um 19 Uhr in der Kirche St. Oswald in Wimmental wiederholt wird. Danach lädt die ,,Aktion lebendiges Wimmental" noch ein zur "Lebenden Krippe" auf dem Dorfplatz vor der Kirche mit echten Tieren und Glühwein zum Aufwärmen.

Mittwoch 23.12.2009
von Roland Kress

Kirchenkonzert mit den Urbanus-Chören

Uli Dachtler und Urbanissimo

 

Urbanus-Kids, Young Generation und insgesamt 42 Sänger und Sängerinnen vom Chor "Urbanissimo" gaben in der Weinsberger St. Josefskirche ein beeindruckendes Kirchenkonzert mit höchstem Hörgenuss. 
Brennende Kerzen im Hintergrund des Altars und an den Seitenfenstern der St. Josefskirche bildeten den passenden Rahmen beim vorweihnachtlichen Kirchenkonzert mit den Chören des Gesangvereins Urbanus Wimmental. 
Mit vorweihnachtlichem " Still, still, still, weil's Kindlein schlafen will", eröffnete der jüngste Wimmentaler Sängernachwuchs den hörenswerten Abend. Dass die noch jungen Stimmen aber auch einiges an Lautstärke zu bieten hatten, kam beim schwungvoll und mit viel Freude gesungenen "Go tell it on the mountain" herüber. Den bärenstark gesungenen Schlussakkord dürfte man fast bis ins heimatliche Wimmental gehört haben, "Maria durch ein' Dornwald ging", den anspruchsvollen Liedtext meisterten die "Young Generation" souverän. Nach weihnachtlichem "Happy Christmas" belohnte viel Applaus der Zuhörer den gemeinsamen Auftritt von "Urbanus Kids" und "Young Generation" unter der Leitung von Martina Gerok und Sandra Rupp. Chorleiter Uli Dachtler und 42 "Urbanissimo"-Sänger stellten anschließend mit ihren Liedern die Vielseitigkeit des Chores unter Beweis. Mal stimmgewaltig und ergreifend, dann wieder gesangliche Momente der Besinnlichkeit. "Genießen Sie den Chor Urbanissimo", Urbanus-Vorsitzender Andreas Klöpping kündigte den Chor an. Beginnend über den "Adventsjodler" ging es zum lebensfrohen "African Halleluja" bei dem die Zuhörer händeklatschend und mit viel Begeisterung dabei waren. Mit zu den Höhepunkten des Kirchenkonzerts gehörten die Soloparts von Gabi Weller-Ostertag und Bärbel Henle. 
"You raise me up". Volumen, Klang und eine ungeheure Dynamik zeichneten den Chor aus. "Macht hoch die Tür", mit weihnachtlichen Melodien neigte sich der Abend in der St. Josefskirche dem Ende zu, Weinsbergs katholischer Pfarrer Mijo Blazanovic gehörte mit zu den Konzertbesuchern und war von der Vorstellung des Chores mehr als angetan. "Sehr schön, Ich hätte gerne noch länger zugehört, dieser Chor kann begeistern".

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Urbanus Wimmental 1910 e.V.