Adventskonzert

21. Dezember 2003

Kirche St.Oswald Wimmental

vom 24.12.2003
Ausgabe "Weinsberger Tal"
Bericht und Foto von Karin Freundenberger

Begeistertung erntete der Aktivenchor Urbanissimo beim weihnachtlichen Konzert in Wimmental.

Adventskonzert des Gesangvereins Urbanus Wimmental
Die Gemeinde durfte im Kanon mitsingen

Auf höchstem Niveau präsentierte der Gesangverein Urbanus Wimmental sein Adventskonzert in der Kirche St.Oswald. Alle drei Chöre des Vereins bewiesen unter der Leitung von Uli Dachtler, dass Freude am Singen auch phantastische Leistungen nach sich zieht. Den Auftakt machten die Urbanus-Kids mit Kinderklassikern wie ,,In der Weihnachtsbäckerei" oder ,,Das Licht einer Kerze". Seine Stimmsicherheit unterstrich der Nachwuchs im Kanon, den man gemeinsam mit der Gemeinde vierstimmig trällerte.


Sehr  international präsentierten sich die Jugendlichen der Young Generation, die sowohl  englischsprachige als auch deutsche Weihnachtsmusik zu Gehör brachten. Und das in einem Sound, der einfach zum Mitklatschen oder Finger schnipsen aufforderte. Nach einem bewegenden südafrikanischen Befreiungslied wurden die Sänger mit viel Beifall entlassen. 
Vollends zur Sternstunde in der Vorweihnachtszelt  wurde der Auftritt des Aktivenchores ,,Urbanissimo". Hatte Pfarrer Mijo Blazanovic vorher noch die Gäste aufgefordert, trotz Stress für einige Minuten abzuschalten und zu genießen, so wurde dieser Genuss nun eine Selbstverständlichkeit.
Egal ob festliche Töne wie "Vom Himmel hoch", das ergreifende "Jubilate" oder das "Ave für ein Glöcklein'", stets hörte das Publikum in tiefster Ergriffenheit zu. Das Lied vom Weihnachtsstern machten die  Solistinnen  Gabi Ostertag-Weller  und Melanie Mohr (Cello) zu einem besonderen Erlebnis. Besonders festlich wurde es zum Schluss beim  vielstimmigen Halleluja. Mit einem von allen gesungenen “Macht hoch die Tür" ging ein Konzert zu Ende, das die Gäste gerne noch in sich Nachklingen ließen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Urbanus Wimmental 1910 e.V.