Steinbruchfest 2001  

21./22.Juli  2001
Steinbruch Wimmental

27.Juli 2001, Kreisumschau
Bericht  von Karin Freudenberger,
Fotos von Ines Michler

Das Open-Air-Konzert mit vier Bands aus der Region begeisterte die Jugend
Stelldichein der Chöre beim Steinbruchfest in Weinsberg-Wimmental

 

Ein Wochenende der Kontraste erlebte der Steinbruch von Weinsberg-Wimmental. Standen beim Open-Air-Konzert der Nachwuchsbands vor allem die lauteren Töne im Vordergrund, so passten sich die Chöre, die die Gastgeber vom Gesangverein ,,Urbanus"  eingeladen hatten, der idyllischen Kulisse an.Vom Geheimtipp zur ersten Adresse für die Jugend ist das Open-Air-Konzert zum Auftakt des Festwochenendes mittlerweile aufgestiegen. Vier Bands aus der Region bemühten sich dieses Mal, die Stimmung der zahlreichen Gäste anzuheizen. Neben den beiden Weinsberger Lokalmatadoren, der Realschulband und der Gruppe ,,Mirage" ,zeigten ,,Helter Skelter" und vor allem "The Leprechaun",wie man sein Publikum in den Griff bekommt.

 

Sonntag, 22.Juli ganz im Zeichen des Chorgesanges

Für das Frühschoppenkonzert des MV Sülzbach am Sonntagmorgen hätte sich Urbanus-Vorstand Joachim Stark ein paar Zuhörer mehr gewünscht. Deutlich lebendiger wurde es auf dem idyllischen Festplatz zwischen Felsen und unterm grünen Blätterdach, als die Kinderchöre ihren musikalischen Gruß überbrachten. Neben den Stimmchen des Wimmentaler Kindergartens waren  die Nachwuchssänger des ,,Liederkranzes"  Waldenburg ,  der  ,,Waldeslust"  Lampoldshausen und natürlich die eigenen ,,Urbanus"-Kids zu hören. 

 

Wer seinen Auftritt beendet hatte, durfte sich noch auf dem Spieleparcours austoben. Bunt gemischt auch das Programm, das später die Aktiven präsentierten. Mal standen traditionelle Weinlieder im Vordergrund wie etwa beim Männergesangverein Adolzfurt, mal aktuelle Poptitel mit lnstrumentalunterstützung beim "Liederkranz" Kirchheim". Die letzten drei Auftritte trugen dann eine Handschrift, die von  Dirigent Ulli Dachtler, der beim Gesangverein Schwaigern, beim Aktivenchor und bei der "Young Generation" des "Urbanus" Wimmental den Ton angab. Da war natürlich "Let's fetz" angesagt. Vor allem der Wimmentaler Sängernachwuchs begeisterte mit Titeln wie "Alles nur geklaut" oder "The Lion sleeps tonight" so sehr, dass man für den Rap  sogar eine Zugabe singen musste.

 

Den Abschluß des Chorsingen machte dann der Gesangverein Urbanus. Den musikalischen Ausklang überließ man der Stimmungsband  "Die Muggenbadscher", die sich durch die Hitparaden der letzten Jahrzehnte spielten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesangverein Urbanus Wimmental 1910 e.V.